Carolin Altenbach-Winterbauer

Carolin und Jeanette

 

sind Mitarbeiterinnen des Zweckverbandes

Kinder- und Jugendarbeit Haimhausen und für den Bereich der Jugendsozialarbeit an der Mittelschule Haimhausen zuständig.

 

Jugendsozialarbeit ist ein immer wichtiger werdendes und stark in der Öffentlichkeit diskutiertes Arbeitsfeld.  

 

Die Kinder und Jugendlichen verbringen viel Zeit an der Schule und somit verlagert sich der Lebensmittelpunkt mitunter auf den Schulbereich

Jeanette Lenk


Viele Probleme und Auffälligkeiten entstehen dadurch im Schulalltag und eine engere Kooperation zwischen Eltern, LehrerInnen und Jugendsozialarbeit ist notwendig, um den Kindern -und Jugendlichen eine gute Erziehung zu bieten.

Uns ist es wichtig, für alle Beteiligten an unserer Schule, vor allen Dingen unseren SchülerInnen, ein angenehmes Umfeld zu schaffen. 

 

Um die Kinder -und Jugendlichen und ihre Ressourcen stärken zu können, müssen die Realitäten und Lebenswelten der Schüler erkannt werden. Dabei werden sie selbst als Experten ihrer Lebenswelt verstanden. Durch ein Kennenlernen und Ausbauen ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten, soll das persönliche Wachstum der SchülerInnen gefördert und soziale Kompetenzen gestärkt werden.  


SO ERREICHEN SIE UNS:                                    Bei Fragen und Problemen können Sie uns jederzeit erreichen!

  •  Sollten wir mal nicht erreichbar sein,  hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter, wir rufen Sie umgehend zurück.

  • Es sind auch Nachmittags-, Abendtermine oder Hausbesuche möglich. 

 

Büro der Jugendsozialarbeit an der Schule:

 

Telefon: 08133 / 9351-18      Email:  jas.haimhausen@zweckverband-jugendarbeit.de

  

Was uns in der Beratung wichtig ist:              Vertraulichkeit / Schweigepflicht § 203 StGB

 

 

Flyer der Jugendsozialarbeit steht hier als Download bereit 

 

Wir sind gegenseitig aufeinander angewiesen und müssen vertrauensvoll miteinander umgehen.

Dazu ist es wichtig, dass jeder weiß, dass wir zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.



Autoren: Carolin Altenbach-Winterbauer und Jeanette Lenk

  Sozialpädagoginnen