Mein Kind kommt in die Schule


 

Schuleintritt - entscheidender Schritt im Leben des Kindes -

            und für die ganze Familie

 

 

Jedes Jahr gibt es große Unsicherheiten von Seiten der Eltern und Kinder hinsichtlich dem Schuleintritt:

 

  • Wird mein Kind den Anforderungen genügen?
  • Wird es Freude in der Schule haben?
  • Wird es in der Klassengemeinschaft zurecht kommen?
  • Welche Lehrerin wird es bekommen?
  • und vieles mehr .......

 

Der Schulanfang ist für die Kinder etwas Positives , auf das sie sich freuen.

 

Sie bringen meist viel Lerneifer und Neugier in den Unterricht mit.

 

 

Daher sollten Sie das Kind in seiner positiven Einstellung unterstützen,

 

es ermutigen und stärken.

 

 

 

Kinderärzte, Schulpsychologen, Pädagogen und Erzieherinnen haben Kriterien

 

als Hilfestellung für Eltern zusammengestellt.

 

 

Diese Kriterien wurden hier zusammengetragen und sollen nicht als

 

                      "Checkliste"

verstanden werden.

 
 

 

 

 


Motorik

  •  Gleichgewicht halten, z. B. balancieren
  • Werfen und Fangen eines Balles

  • Sprünge mit geschlossenen Füßen

  • Hüpfen auf einem Bein (5 bis 6 Hüpfer)

  • selbstständiges An- und Ausziehen

  • Umgehen mit Bleistift und Papier

  • Einhalten der Umrisse beim Ausmalen

  • Ausschneiden/Nachzeichnen einfacher Figuren



Sprache und Sprechverhalten

  •   Gesprächsbereitschaft des Kindes
  • Gegenstände richtig benennen, z. B. Abbildungen in einem Bilderbuch

  • Spiel- und Handlungsanweisungen richtig verstehen, z. B. »Schneide das Viereck aus«

  • Sachverhalte erklären und darstellen

  • Fragen beantworten, z. B. nach Vorname, Familienname, Alter, Geschwister

  • Grammatikalisch richtig sprechen, z. B. Artikel kennen, vollständige Sätze

  • Laute und Lautverbindungen richtig sprechen

  • Flüssiger Sprachrhythmus und flüssiges Sprechtempo



Zahl- und Mengenbegriff

  •   Zählen bis 10
  • Simultane Mengenerfassung bis zur Menge 5

  • Mengenvergleich

  • Begriffe    »mehr, weniger, die meisten, die wenigsten, gleich viele«  anwenden

  • Ordnen von Mengen, z. B. nach der Größe



Wahrnehmung

  •   Gute Seh- und Hörfähigkeit
  • Erkennen/Zuordnen identischer Figuren, z. B. Memory

  • Ordnen von Figuren/Gebilden der Größe nach

  • Zusammenlegen einfacher Bilder/Puzzles

  • Abzeichnen/Nachlegen einer Figur nach Form und Lage

  • Unterscheiden und Benennen/Zuordnen von Geräuschen



Denkfähigkeit und Kenntnisse

  •   Ordnen/Klassifizieren von Gegenständen
  •   Ergänzen von Mustern
  • Verfügen über einen altersgemäßen aktiven und passiven Wortschatz und Begriffsvorrat

  • Erkennen und Benennen der Grundfarben

  • Erkennen und Benennen von Formen

  • Erfassen von Handlungsabläufen, z. B. Erzählen zu einer Bildgeschichte



Gedächtnis und Lernfähigkeit

  • Wiedererkennen von Bildern/Figuren, z. B. Memory
  • Behalten von Liedern, Reimen und Gedichten aus dem Kindergarten
  • Nachsprechen kleiner Reime
  • Speichern kleiner Arbeitsaufträge und Anweisungen


Arbeitsverhalten

  • Sorgfältiges Arbeiten, z. B. beim Ausmalen
  • Interesse für Spiel- und Lernangebote
  • Abschließen von Arbeiten
  • Selbstständiges Arbeiten nach Anweisung
  • Zielstrebiges Vorgehen beim Malen, Bauen, Basteln
  • Durchhaltevermögen und Ausdauer bei Spiel und Arbeit


Aufmerksamkeit und Konzentration

  • Beschäftigung (mindestens zehn Minuten mit einer Sache, z. B. Zuhören, Zuschauen, Spielen)

 

  • zielstrebiges Arbeiten bis zur Beendigung einer Aufgabe ohne Ablenkung durch Außenreize


Individual-verhalten

  •   Ertragen von (kleinen) Misserfolgen
  • keine Trennungsängste

  • Angemessenes Selbstwertgefühl/Selbstbewusstsein

  • Hilfsbereitschaft gegenüber anderen Kindern

  • akzeptieren und Einhalten von Regeln

  • konstruktives Konfliktlösungsverhalten



Sollten Sie das Gefühl haben, Ihr Kind braucht in der einen oder anderen Richtung noch etwas Unterstützung, so können Ihnen einige der Tipps vielleicht eine kleine Hilfe sein.

 

Selbstverständlich beraten Sie die Erzieherinnen des Kindergartens oder eine Lehrerin aus der Schule, falls Sie dies wünschen!

  

 

Hier finden Sie einen kleinen Fragebogen zur Schulreife plus Literaturtipps für Eltern  

 
     

 

Weitere hilfreiche Seiten im Internet zum Thema Schulreife:

 

www.schulberatung.bayern.de  (offizielle Homepageseite des Kultusministeriums Bayern)

 

www.elternimnetz.de (Zentrum Bayern für Familie und soziales Bayerisches Landesjugendamt)

 

www.familienhandbuch.de  ( Staatsinstitut für Frühpädagogik)